Samstag, 30. September 2017

Neuzugänge September 2017

Neuzugänge September 2017



Der Monat September 2017 hat einige Bücher neu bei mir einziehen lassen. Viele davon habe ich bereits gelesen (12 Bücher). Die übrigen 5 Bücher werde ich sicher im Oktober 2017 lesen.



Insgesamt haben es 17 Bücher zu mir nach Hause geschafft und jedes einzelne war mir eine Freude, es willkommen zu heißen auf meinem SUB. Dieser wird von Monat zu Monat kleiner, trotz der Neuzugänge. Da bin ich schon stolz drauf. Vielleicht werde ich auch mal einen extra Blogeintrag starten zum Thema SUB. Hättet Ihr da Lust drauf?


Vielen Dank an die entsprechenden Verlage, sowie Autoren und Buchschenker. Ich freue mich über jeden einzelnen Neuzugang!


Lesemonat September 2017

Mein Lesemonat

September 2017

 Ein weiterer Lesemonat neigt sich dem Ende. Wieder einmal habe ich einige Bücher gelesen und hatte wundervolle Lesestunden. Da es nun Herbst wird, kann man es sich nun mit einem leckeren Tee und einem guten Buch gemütlich machen.


Nicht zu sehen: Meister und Schwert 1



Hier meine Übersicht über die gelesenen Bücher im Monat September 2017:




1. "Immer schön die Ballons halten"
2. "Himmelhoch"
3. "Schwebezustand"
4. "Preiselbeertage"
5. "New York zu verschenken"
6. "Unsere verlorenen Herzen"
7. "Ivy und Abe"
8. "Sieben Tage voller Wunder"
9. "Die Oleanderschwestern"
10. "Der Herzschlag Deiner Worte"
11. "This love has no end"
12. "Vorwärts küssen, rückwärts lieben"
13. "Davonfliegen"
14. "Luisa und die Stunde der Kraniche"
15. "Trinity 2"
16. "Das Leuchten einer Sommernacht"
17. "Nachtblumen"
18. "Draußen wartet die Liebe"
19. "Meister und Schwert 1"


Gelesene Bücher: 19 
Gelesene Seiten: 6.871


 Wie Ihr seht habe ich einiges geschafft diesen Monat. Da ein "Highlight" zu wählen fällt mir echt schwer, denn es gab einige "Highlights".


Absolut zu empfehlen sind daher von meiner Seite aus:


"Sieben Tage voller Wunder"

"Die Oleanderschwestern"

"Preiselbeertage"

"New York zu verschenken"

sowie

"Immer schön Ballons halten"


Rezensionen sind noch nicht von allen gelesenen Büchern online. Das wird aber nachgeholt in diesem Monat. Bei manchen Büchern muss ich es erst einmal sacken lassen und mich dann ans Schreiben der Rezension wagen.


Ich wünsche Euch eine wundervolle Lesezeit im Oktober!



Eure Antje

Freitag, 29. September 2017

Rezension "Irgendwo im Glück"

"Irgendwo im Glück"

Anna McPartlin







Verlag: Rowohlt
Seitenzahl: 464
ISBN: 978-3-499-27223-3
Erstausgabe: 26. August 2016
Preis: 12,99 Euro




Klappentext:

Dublin, 1995: Maisie Bean ist eine Frau, die sich nicht unterkriegen lässt. Ihr erstes Date vor siebzehn Jahren endete so schlimm, dass es ihr für den Rest des Lebens den Appetit auf Pommes verdarb. Die Ehe, die folgte, war die Hölle für Maisie, doch sie gab ihr zwei wundervolle Kinder: den sensiblen, humorvollen Jeremy und die starrsinnige, schlaue Valerie. Mit Hilfe der beiden schafft es Maisie sogar, ihre demente Mutter zu Hause zu pflegen. Alle packen mit an.

Als Maisie denkt, ihr Leben läuft endlich rund, geschieht das Unfassbare: Jeremy verschwindet eines Tages spurlos. Sie steht einem neuen Kampf gegenüber, dem Kampf ihres Lebens - für die Wahrheit über Jeremy, gegen Vorurteile und Ablehnung. Doch Aufgeben kommt für Maisie niemals in Frage.



Gestaltung des Buches:


Die Gestaltung des Buches hat mir auf Anhieb gefallen. Gräser und Schmetterlinge erinnerten mich an schönes Wetter und ein angenehmes Leben. Beim Lesen des Klappentextes konnte ich mir nicht vorstellen, das Cover und Geschichte zusammen passen. Ich ließ mich eines besseren belehren.


Meine Meinung:


Es war bereits mein zweites Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe. Beim ersten flossen sooo viele Tränen und es hat mich ab der ersten Seite gefangen und begeistert.


Der Schreibstil von Anna McPartlin ist flüssig und man fühlt sich beim Lesen wohl. Die Geschichte ansich ist dramatisch und geht einem ans Herz. Doch irgendwie wollte er beim Lesen diesmal nicht überspringen, der lesende Funke.


Ich weiß nicht ob es an einigen Personen in der Geschichte lag oder einfach nur an mir selbst beim Lesen. Aber irgendwie sprang der Funke halt nicht über. Ich werde dem Buch auf jeden Fall eine zweite Chance geben. Denn so einfach lasse ich kein Buch liegen, wenn ich beim ersten Mal nicht zu sehr begeistert war.



Meine Bewertung:



3,5 von 5*




Link zu Amazon (Buchkauf): Amazon Buchkauf


Link zum Verlag: Rowohlt Verlag

Rezension "Sieben Tage voller Wunder"

"Sieben Tage voller Wunder"

Dani Atkins

 




Verlag: Knaur
Seitenzahl: 240
ISBN: 978-3-426-52088-8
Erstausgabe: 2. Oktober 2017
Preis: 9,99 Euro




Klappentext:


Der Moment, in dem du den Menschen triffst, auf den dein Herz gewartet hat...

Beim Check-in hat Hannah ihn zum ersten Mal gesehen: Logan mit den unglaublich grünen Augen. Ist es Schicksal, dass er sich im Flugzeug neben sie setzt, kurz bevor die Maschine wie ein Stein vom Himmel fällt, mitten in Kanadas endlose winterliche Wildnis und das eisige Wasser eines Sees? Wie durch ein Wunder kommen Hannah und Logan bei dem Flugzeugabsturz mit dem Leben davon, doch die nächsten Tage verlangen ihnen das Äußerste ab, vor allem, als mit jeder Stunde, die vergeht, die Hoffnung auf Rettung schwindet. In der verschneiten kanadischen Wildnis kämpfen sie ums Überleben. Wird ihnen gemeinsam gelingen, woran ein Einzelner scheitern muss? 


Gestaltung des Buches:



Die Gestaltung des Buches hat mich besonders durch die helle Farbe in den Bann gezogen. Wie bereits bei den Büchern davor hat Dani Atkins sich nicht von Ihrer "Linie" abbringen lassen, was mir sehr gut gefällt. Der Titel ist geprägt und man spürt mit den Fingern die Buchstaben.


Wolken, eine Frau und ein Mann zieren das Titelbild des Buches. Viel habe ich mir vorgestellt, als ich das Cover gesehen habe. Nachdem ich den Klapptentext dann gelesen habe war es um mich geschehen und ich musste dieses Buch lesen.



Meine Meinung:


Mittlweile ist dies mein 4. Buch, welches ich von der Autorin lese. Die 3 Vorgänger haben mich absolut überzeugt und ich habe diese regelrecht verschlungen.


Der Schreibstil ist einfach wohltuend und mitfühlend. Man fliegt durch die Seiten und man kann regelrecht die Protagonisten sowie die Umgebung förmlich vor einen sehen beim Lesen.


In der Geschichte geht es um eine betrogene Frau, die eine Auszeit nimmt und 5 Wochen zu Ihrer Schwester nach Kanada reist. Sie will sich klar darüber werden, ob ihre Beziehung noch eine Chance hat oder nicht...

Dieses Buch enthält soviel Liebe, wie ich diese selten gefunden habe in einem Buch. Nach den ersten Seiten hat sich in meinem Kopf schon bereits ein Ende der Geschichte vorgefertigt. Jedoch, bzw. zum Glück wurde ich eines besseren belehrt.


Mit diesem Ausgang der Geschichte habe ich wirklich nicht gerechnet. Es hat mich total berührt und ich war traurig, als das Buch zu Ende gelesen war. Für mich als Fan der Autorin absolut zu kurz.


Dani Atkins hat mich wieder einmal total berührt und auch etwas in die Irre geführt, was absolut toll ist. Denn wenn eine Geschichte vorhersehbar ist, reizt mich das nicht immer zum Weiterlesen.


Dieses Buch ist ein weiteres Highlight meiner gelesen Bücher im Jahr 2017 und ich kann es JEDEM nur wärmsten ans Herz legen: Lest DIESES Buch!



Meine Bewertung:


5 von 5*



Vielen Dank an den Knaur Verlag für die Zusendung des Buches und die Möglickeit, dieses Buch auch vorab zu Lesen!



Link zu Amazon (Buchkauf): Amazon Buchkauf


Link zum Verlag: Droemer Knaur Verlag



Diese Bücher sind bereits erschienen von der Autorin:

Dienstag, 26. September 2017

Rezension "Unsere verlorenen Herzen"

"Unsere verlorenen Herzen"

Krystal Sutherland







Verlag: cbt
Seitenzahl: 384
ISBN: 978-3-570-16497-6
Erstausgabe: 25. September 2017
Preis: 14,99 Euro




Klappentext:


Was würdest Du für Deine große Liebe tun? 

Der 17-jährige Henry war noch nie verliebt. Kein Herzklopfen, keine Schlaflosigkeit, keine großen Gefühle. Bis seine neue Mitschülerin Grace vor ihm steht: in schlabbrige Jungsklamotten gehüllt, mit einem kaputten Bein und einer kaputten Seele. Ihre Zerbrechlichkeit macht sie in Henrys Augen nur noch schöner. Aber Grace lässt Henry kaum an sich heran – bis sie ihn eines Tages völlig unvermittelt küsst. Henry wagt es, zu hoffen. Doch irgendein ungreifbares Geheimnis scheint zwischen ihnen zu stehen ...


Gestaltung des Buches:


Das Cover hat mich direkt angesprochen. Dazu kam noch, das eine Autorin (Adriana Popescu) dieses Buch gepostet hatte und ich wurde dadurch noch neugieriger.


Meine Meinung:


Das Buch habe ich innerhalb 2 Tage verschlungen und war ganz traurig, als es ausgelesen war. Die Autorin hat absolut meinen Schreibnerv getroffen. Krystal Sutherland versteht es mich in den Lesebann zu ziehen.

Zudem war die Geschichte toll und liebenswert. Einige Zitate findet man im Buch, die es umso charmanter machen. Dieses Buch gehört zu eines meiner Highlights 2017, welche ich aus dem Adult Genre gelesen haben und wird mir noch lange in Erinnerung bleiben. Und ein zweites Mal wird es ganz sicher gelesen.


Die Protagonisten sind gut ausgeschrieben und man kann die Geschichte gut nachvollziehen. Es berührt das Herz und die Seele.

Meine Bewertung:



5 von 5*


Vielen Dank an das Bloggerportal und den Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars. Diese Zusendung hat keinen Einfluß auf meine Bewertung!





Link zu Amazon (Buchkauf): Amazon Buchkauf


Link zum Verlag: Verlagsseite

Rezension "Ivy und Abe"

"Ivy und Abe"

Elizabeth Enfield



 


Verlag: Diana
Seitenzahl: 444
ISBN: 978-3-453-29189-8
Erstausgabe: 18. September 2017
Preis: 14,99 Euro




Klappentext:

Ivy und Abe – zwei Menschen, die füreinander bestimmt sind. Sie begegnen sich zu verschiedenen Zeiten in ihrem Leben. Doch das perfekte Glück verpassen sie immer. Mal wechseln sie ein paar Worte in einem Café, dann trennen sich ihre Wege wieder. Ein anderes Mal haben sie eine Affäre miteinander. Später sind sie verheiratet, aber ihre Ehe steckt in einer tiefen Krise. Ihr Leben lang tragen Ivy und Abe etwas von dem anderen in sich. Innige Momente, in denen sie ihre Liebe spüren. Wird sie je von Dauer sein?

Gestaltung des Buches:


Die Gestaltung des Buches passt 100 prozentig zum Inhalt des Buches. Ein Paar und Liebe bestimmen nicht nur das Cover sondern auch die Geschichte.

Meine Meinung:


Schon beim Lesen des Klappentextes war mir klar, ich muss dieses Buch lesen. Es klang spannend und voller Liebe. Die Geschichte erinnert mich zudem auch an meine eigene Geschichte mit meinem Partner.


Die Bestimmung und das Gefühl zusammen zu gehören war von Anfang an da und so ging es mir auch beim Lesen des Buches. Die Autorin hat eine sehr angenehme und ehrliche Schreibweise. Die Seiten lasen sich nur so weg.


Ivy und Abe sind für einander bestimmt und das merkt man mit jeder Seite mehr. Aber auch nachdenkliche Stellen begleiten einen durchs Lesen dieses Buches. Ich musste es einige Tage sacken lassen, um mir einen richtigen Eindruck über das Buch zu verschaffen.


Dieses Buch ist eine Empfehlung wert und daher würde ich mich freuen, wenn Ihr dieses Buch kauft und es lest. Es wird Euch umhauen im positiven Sinne!


Meine Bewertung:

5 von 5*




Vielen Dank an das Bloggerportal und den Diana Verlag für die Zusendung des Buches. Diese Zusendung hat keinen Einfluß auf meine Bewertung!


Link zu Amazon (Buchkauf): Amazon Buchkauf


Link zum Verlag: Verlagsseite

Freitag, 22. September 2017

Rezension "Nachtblumen"

"Nachtblumen"

Carina Bartsch





Verlag: Rowohlt
Seitenzahl: 544
ISBN: 978-3-499-29108-1
Erstausgabe: 23. Juni 2017
Preis: 9,99 Euro




Klappentext:

Das Leben könnte so einfach sein. Wäre es manchmal nicht so verdammt schwer. Jana schläft am liebsten unter dem Bett. Collin friert gerne. Jana wünscht sich vertraute Menschen um sich herum. Collin möchte mit anderen Leuten nichts zu tun haben. Auf Sylt begegnen sich die beiden in einem Wohnprojekt und leben für die nächsten zwei Jahre Zimmer an Zimmer. Da ist eine Mauer, die sie trennt. Und eine Tür, die sie verbindet.
Nach den Bestsellern «Kirschroter Sommer» und «Türkisgrüner Winter» erzählt Carina Bartsch hier eine sehr berührende Liebesgeschichte zwischen zwei Außenseitern: gefühlvoll, authentisch, atmosphärisch.



Gestaltung des Buches:


Die farbliche Gestaltung ist für mich ein Highlight und ich finde es passend auf dem weißen Hintergrund. Es ist insich stimmig auch mit den kleinen Verzierungen. Sehr gelungen!



Meine Meinung:


Dies war mein erstes Buch, welches ich von Carina Bartsch gelesen habe. Nach diesem Buch steht auf jeden Fall fest, das ich weitere Bücher der Autorin haben muss.


Die Autorin hat genau die richtige Lesestimmung geschaffen mit ihrer Art zu schreiben, um mich in den Bann zu ziehen. Das Buch liest sich flüssig auch wenn es einige Seiten sind.


Ein Buch, welches man kaum beiseite legen mag, da der Schreibstil sowie die Protagonisten einfach perfekt sind. Es ist ein Buch, was Dinge ans Licht bringt, die leider noch immer oft unausgesprochen sind.


Außenseiter zu sein ist sein Jahren ein Thema, welches ungern ausgesprochen wird. Ich habe es auch in meiner Schullaufbahn am eigenen Leib erfahren. Daher konnte ich mich gut einfühlen in das Buch.



Meine Bewertung:



5 von 5*




Vielen Dank an den Rowohlt Verlag für die Zusendung des Rezensionexemplars. Auf die Bewertung hat die Zusendung keinen Einfluß!



Link zu Amazon (Buchkauf): Amazon Buchkauf


Link zum Verlag: Rowohlt Verlag

Rezension "Draussen wartet die Liebe"

"Draussen wartet die Liebe"

Jodi Taylor






Verlag: Knaur
Seitenzahl:400
ISBN: 978-3-426-51985-1
Erstausgabe: 1. September 2017
Preis: 9,99 Euro




Informationen zum Buch:


Wenn man 28 Jahre alt ist und schrecklich schüchtern, furchtbar stottert und von Onkel und Tante quasi vor der Welt versteckt wird, dann braucht es eine gehörige Portion Mut, um das Leben endlich in die eigenen Hände zu nehmen. Doch unterstützt von Thomas, dem wohl zauberhaftesten imaginären Freund der Welt, und von Russel, dem chaotischen Maler mit seinem heruntergekommenen britischen Landhaus und dem Herz voller Liebeskummer, greift Jenny schließlich mit beiden Händen nach dem, was ihr neues Leben werden wird – entschlossen, es nie wieder herzugeben.


Gestaltung des Buches:


Die Gestaltung des Buches hat nach dem Lesen des Klappentextes irgendwie nicht zusammengepasst meiner Meinung nach. Nach Lesen des Buches ist es nun alles rund und ich finde es past perfekt.


Meine Meinung:


Dieses Buch hat bei mir einige Tränen kullern lassen. Es ist absolut gefühlvoll geschrieben mit lustigen Akzenten. Die Protagonisten muss man einfach gern haben, man fühlt sich Ihnen verbunden und man kann so vieles nachempfinden beim Lesen.


Ein Buch, was das Herz erwärmen läßt und auch das ein oder andere Mal leidet man regelrecht mit Jenny mit.


Ich tue mich auch schwer, mehr vom Inhalt zu schreiben, ohne etwas vorweg zu nehmen. Für mich ist dieses Buch eine absolute Bereicherung und kann es wirklich JEDEM empfehlen!



Meine Bewertung:



5 von 5*




Vielen Dank an den Knaur Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars. Meine Bewertung hatte darauf keinen Einfluß!




Link zu Amazon (Buchkauf): Amazon Buchkauf


Link zum Verlag: Knaur Verlag

Rezension "New York zu verschenken"

"New York zu verschenken"

Anna Pfeffer



 





Verlag: cbj
Seitenzahl: 336
ISBN: 978-3-570-17397-8
Erstausgabe: 28. August 2017
Preis: 14,99 Euro




Klappentext:


Anton hat alles, was sich ein 17-Jähriger wünscht: vermögende Familie, liebende Eltern und keine Geschwister. Was Anton seit Kurzem auch noch hat: eine Ex-Freundin. Olivia hat ihn grundlos nach ein paar Monaten abserviert, und das, obwohl er sie doch mit einer Reise nach New York überraschen wollte. Das Ticket ist auch schon auf ihren Namen gebucht. Kurzerhand startet der selbstsichere Sonnyboy via Instagram die Suche nach einer neuen Olivia Lindmann. Der Andrang ist mäßig, aber es meldet sich eine 16-jährige Liv, die ganz anders ist, als die Mädchen, die Anton sonst trifft …


Gestaltung des Buches:


Tja was soll man zu der Gestaltung des Buches sagen, außer "atemberaubend auffallend". Denn bei dieser Farbe und den Symbolen fällt es einem beim Betreten des Buchhändlers direkt ins Auge und es weckt das Interesse. Einfach super gelungen und für die Geschichte perfekt!



Meine Meinung:

Hinter "Anna Pfeffer" stecken zwei Autorinnen, die zusammen dieses Buch geschrieben haben. Zuvor kannte ich keine der beiden Autorinnen und auch keine Bücher der Beiden.


Tja als ich den Klappentext las fand ich es sehr interessant. Dieses Wort "Chat Roman" brachte mich etwas ins Grübeln, ob es was für mich ist. Jedoch muss ich sagen, das nach 2 Seiten alles um mich herum in die Ferne trat und ich sofort in der Geschichte war. Die Autorinnen haben einen so angenehmen Schreibstil, das ist der Wahnsinn.


Diese Geschichte ist so ausgeschrieben, das man das Buch nicht beiseite legen kann. Innerhalb weniger Stunden habe ich es verschlungen. Die Protagonisten Anton und Olivia sind mir sehr ans Herz gewachsen. Denn aus meinem Privatleben kenne ich diese Geschichte, zumindest so ähnlich. Mein Mann und ich haben uns auch so in etwa kennengelernt. Zumindest was das chatten betrifft. Nur war es weder WhatsApp noch Instagram, sondern ganz altmodisch der SMS Chat von Vox.


Dieses Buch hat soviel Emotionen in mir hervorgebracht und soviele Gedanken sind mir wieder in den Kopf gekommen. Ich kann dieses Buch wirklich nur empfehlen. Meine kleinen Zweifel waren absolut unbegründet!


Auch mit dem Ende der Geschichte hätte ich so nicht gerechnet. Es war für mich nicht klar, wie die Geschichte endet. Spannend, alltäglich, liebevoll und erwärmend, dieses Buch!



Meine Bewertung:


5 von 5*



Vielen Dank an das Bloggerportal und den Verlag für die Zusendung des Buches!




Link zu Amazon (Buchkauf): Amazon Buchkauf


Link zum Verlag: Verlagsseite

Rezension "Preiselbeertage"

"Preiselbeertage"

Stina Lund






Verlag: Rowohlt
Seitenzahl: 336
ISBN: 978-3-499-29144-9
Erstausgabe: 22. September 2017
Preis: 12,99 Euro




Klappentext:

Schweden: Das ist für Ariane das Land ihrer Kindheit, das Land mit dem roten Holzhaus ihrer Eltern am See, das Land der Preiselbeeren. Aber auch das Land, in dem sie nie wirklich zu Hause war, anders als ihre pragmatische Mutter und die lebensfrohe Schwester Jolante.

Seit Jahren war Ariane nicht mehr in Schweden. Gleich nach der Schule ist sie nach Deutschland ausgewandert, die ursprüngliche Heimat ihrer Eltern. Die waren nach der Wende aus der DDR nach Småland gezogen und sprachen nur selten von ihrem alten Leben.

Dann bekommt Ariane die Nachricht vom plötzlichen Tod ihres Vaters - und von einem Manuskript, das er ihr vererbt hat. Doch das scheint spurlos verschwunden. Gegen jede Vernunft geht Ariane zurück nach Schweden und hofft, dort endlich herauszufinden, wohin ihr Herz gehört.



Gestaltung des Buches:


Die Gestaltung ist sehr gelungen. Die Preiselbeeren zieren das Cover und auch die Innenbände und den Rückumschlag. Eine klare aber deutliche Gestaltung, die perfekt zur Geschichte in dem Buch passt. Zudem findet man im Buch auch ein Rezept von Kanelbullar, welches ich auf jeden Fall nachbacken möchte.

Meine Meinung:


Stina Lund hat mit Ihrem Schreibstil während der ersten Seiten bereits mein Leserherz erobert. Der Klappentext sprach mich direkt an. Schon auf der ersten Seite musste ich schmunzeln, als ich das Wort "Leipzig" las. Denn da es meine aktuelle Heimat ist konnte ich die genannten Straßen usw. in diesem Buch sehr gut deutlich vor mir sehen, beim Lesen.


In der Geschichte geht es um ein großes Familiengeheimnis. Nach dem Tod des Vaters macht sich Ariane auf den Weg zu Ihrer Mama nach Schweden, da Sie nicht mehr weiß, was in Ihrem Leben Vorrang hat oder auch nicht.


Dort kommt sich einem Geheimnis sehr nah. Ihre Schwester merkt auch, das etwas nicht stimmt. Man hat schon beim lesen den Eindruck, das die Geschwister nicht unterschiedlicher sein könnten.


Dazu kommt noch ein mysteriöses "Manuskript", welches der Vater von Ariane und Jolante in seinem Erbe erwähnt. Die Mutter der beiden Mädchen bleibt stur dabei, das es dieses Manuskript nicht gibt.


Doch die Mädchen merken, das etwas nicht stimmt. Dazu kommen als Protagonisten auch noch die Großeltern der beiden Mädchen sowie ein Mann namens Viggo.

In den einzelnen Kapiteln wird von der DDR Zeit geschrieben und der aktuellen Zeit. Für mich wirklich leicht nachvollziehbar und sehr spannend erzählt. Das Herz kommt für den Leser definitiv auch nicht zu kurz.


Immer wieder finde ich mich in Leipzig wieder und in Schweden, was für mich sehr wohlfühlend beim Lesen ist. In einigen Dingen finde ich mich auch in Ariane wieder.


Für mich ein Highlight, dieses Buch und ich kann es nur weiterempfehlen. Eine Familiengeschichte mit viel Herz zwischen während der DDR Zeit verbunden mit Schweden.


Meine Bewertung:


5 von 5*



Vielen Dank an den Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars. Diese Zusendung hat keinen Einfluß auf meine Bewertung!



Link zu Amazon (Buchkauf): Buchkauf Amazon


Link zum Verlag: Rowohltverlag

Sonntag, 17. September 2017

Rezension "Vorwärts küssen, rückwärts lieben"

"Vorwärts küssen, rückwärts lieben"

Sybille Hein






Verlag: Blanvalet
Seitenzahl: 448
ISBN: 978-3-7645-0579-0
Erstausgabe: 28. August 2017
Preis: 14,99 Euro




Klappentext:


Fällt der Prinz von seinem Pferd, isser nur die Hälfte wert!



Eigentlich wollte Pia sich nie wieder in einen Schönling verlieben. Eigentlich sollte es ein Sommer werden, in dem Mückenstiche und Fruchtfliegen zu ihren größten Herausforderungen zählen. Aber dann steht August vor ihr. Charmant, schlagfertig und sexy wie Ryan Gosling. Selbst Pias dicker Kater ist entzückt. Während Pia schon anfängt, ihr Luftschloss einzurichten, bleibt ihr bester Freund Eddi skeptisch. Wie oft musste er miterleben, dass aus Pias Zuckerwatteherz ein dicker Teerklumpen wird. Er ist ganz sicher: Pia braucht keinen Traumprinzen an ihrer Seite, sondern einen Kumpeltypen zum Anfassen. Denn ohne Freundschaft bleibt jede Liebe immer nur eine Luftnummer. Und tatsächlich: Das Leben hält in Liebesdingen eine zauberhafte Überraschung für Pia bereit – im wahrsten Sinne des Wortes!


Gestaltung des Buches:


Die Gestaltung des Buches ist absolut gelungen. Die roten Akzente und Darstellungen sind top. Die bunten Seiten auf den letzten Seiten des Buches gefallen mir ausgesprochen super.


Meine Meinung:


Nach der Gestaltung des Buches sowie dem tollen Klappentext habe ich mich gefreut dieses Buch zu lesen.



Wie bei allen Büchern stimmt die Chemie beim Lesen oder auch nicht. Bei diesem Buch weiß ich nicht so recht, was ich schreiben soll. Denn einerseits hat es mir gut gefallen und dann an einigen Stellen auch wieder so gar nicht.


So wie bei einer HassLiebe. Oft kommt das bei mir nicht vor. Das letzte Mal erging es mir so bei der After Reihe von Anna Todd. Und nun eben bei diesem Buch.


Jeder muss sich einfach selber sein Urteil bilden zu diesem Buch. Es ist ein Buch über die Liebe, aber irgendwie dann auch mit zuviel Liebe. Einfach schwer für mich es zu beschreiben und in eine Rezension zu fassen, leider.



Auf jeden Fall werde ich dem Buch noch eine zweite Chance geben und es nach einiger Zeit noch einmal lesen.


Meine Bewertung:



3 von 5*


Vielen Dank an das Bloggerportal und den Verlag für die Zusendung des Buches. Meine Bewertung wurde dadurch nicht beeinflusst.



Zusammen mit dem Buch wurden mir passende Stifte geschickt, die besser nicht zum Buch passen könnten.



Link zu Amazon (Buchkauf): Amazon


Link zum Verlag: Blanvalet Verlag

Rezension "This love has no end"

"This love has no end"

 Tommy Wallach






Verlag: cbj
Seitenzahl: 315
ISBN: 978-33570-17396-1
Erstausgabe: 4. September 2017
Preis: 14,99 Euro




Klappentext:

Als Parker in einer Luxushotellobby dem faszinierenden Mädchen Zelda begegnet und sie um ein obszön dickes Banknotenbündel erleichtert, ist es vorbei mit seiner Unsichtbarkeit. Denn eigentlich hat er die Kunst perfektioniert, niemandem aufzufallen. Doch die silberhaarige Zelda sieht ihm mitten ins Herz. Und so lässt Parker sich mit ihr auf eine hochriskante Wette ein. Die wird sie beide in einem atemberaubenden Wirbel durch die Nacht tragen, sie werden der Liebe begegnen, dem Glück über den Weg laufen, dem Tod ins Auge schauen und erkennen, was ihnen ihr Leben wert ist.


Gestaltung des Buches:


Die Gestaltung ist für mich atemberaubend gut. Ein Pärchen, sich in den Armen haltend, sieht auf eine beleuchtete Stadt hinab. Romantisch. Zusätzlich zum gut lesenden Klappentext hatte das Buch meine Neugier erweckt und ich wollte es zu gerne lesen.

Meine Meinung:


Der Autor hat einen wirklich warmen Schreibstil und man taucht direkt in die Geschichte ein, ohne Probleme, meiner Meinung nach. Ich dachte erst, es wird eine typische Liebesgeschichte, das war nicht der Fall.


Parker, ein Teenager, und Zelda zieren diese tolle einfühlsame Geschichte vom Autor. Beide sind einfach unheimlich symphatisch und man muss einfach weiterlesen.


Für mich hat der Autor eine Liebesgeschichtge geschaffen, die einfühlsam und zudem beeindruckend ist. Denn irgendwie ist diese Geschichte anders als erwartet, was dem Buch nicht negativ nachhängt.


Leider kann ich nicht detaillierter eingehen auf den Inhalt des Buches in meienr Rezension. Denn ich glaube, dann würde ich zuviel verraten und den weiteren Lesern den Spaß und die Liebe beim Lesen verwehren.


Meine Bewertung:

4 von 5*



Vielen Dank an den Verlag und das Bloggerportal für die Zusendung des Exemplars. Die Zusendung hat keinen Einfluß auf meine Bewertung!




Link zu Amazon (Buchkauf): Amazon Buchkauf


Link zum Verlag: Verlagsseite

Rezension "Schwebezustand"

"Schwebezustand"

Andreas Jungwirth







Verlag: cbt
Seitenzahl: 316
ISBN: 978-3-570-31081-6
Erstausgabe: 9,99 Euro
Preis: 11. September 2017




Klappentext:


Ein Mädchen zwischen zwei Jungs ...

Seit ihre beste Freundin einen Freund hat, fühlt Sophie sich immer öfter wie das fünfte Rad am Wagen. Das wird anders, als sie Moritz trifft. Der ist schon 19, fährt ein schnelles Auto, ist cool. Mit ihm kommt Sophie sich völlig losgelöst vor, weit weg von allem – dem Zoff mit ihrer Freundin, der Trennung ihrer Eltern. Doch als es darauf ankommt, ist nicht Moritz, sondern Paul für sie da. Und Paul kennt sich aus damit, wenn alles in der Schwebe ist ...


Gestaltung des Buches:


Ein strahlendes Paar, eventuell im Teenageralter zieren das Cover des Buches. Vielleicht sind sie zum ersten Mal verliebt oder auch einfach nur gute Freunde. Wirklich viel kann man anhand des Covers nicht erkennen, was einem im Buch erwartet. Das erhöht natürlich die Spannung und man möchte das Buch gern lesen.


Meine Meinung:


Mein erstes Buch, welches ich von Andreas Jungwirth gelesen habe. Der Autor sagte mir nichts. Jedoch klang der Klappentext wirklich überzeugend und ich freute mich über die Zusendung des Buches. Das Buch ist ab 12 Jahren.


Für mich hat der Autor wirklich einen attraktiven und angenehmen Schreibstil. Die Gestaltung der Kapitel ist einfach und klar ausgewiesen.


Zusammen mit der Protagonisten bereist man viele Orte und erfährt interessante Dinge. Das finde ich in Büchern immer noch schöner, wenn man nicht nur eine Lebensgeschichte mitliest sondern auch von der Umgebung und den bereisten Orten etwas kennenlernt.


Mich hat die Geschichte wirklich interessiert und ich war frohen Lesens dabei. Das Buch und der Schreibstil ist flüssig. Ein Buch, welches man wirklich empfehlen kann, auch für ältere Menschen als das "Teenageralter".



Meine Bewertung:


4 von 5*



Danke an den Verlag und das Bloggerportal für die Zusendung des Buches. Diese Zusendung hat keinen Einfluß auf meine Bewertung!




Link zu Amazon (Buchkauf): Amazon Buchkauf


Link zum Verlag: Verlagsseite

Rezension "Himmelhoch - Alles neu für Amelie"

"Himmelhoch - Alles neu für Amelie"

Himmelhoch Reihe (1)


Franziska Fischer







Verlag: cbt
Seitenzahl: 372
ISBN: 978-3-570-31050-2
Erstausgabe: 11. September 2017
Preis: 9,99 Euro




Klappentext:


Der Himmel ist die Grenze ...

Amelie braucht das Rauschen der Ostsee-Brandung und den Wind in ihren Haaren. Der Umzug in den kleinen Küstenort hat ihr gut getan – langsam vergisst sie, was in Berlin war. Sie genießt den Sommer auf dem Pferdehof mit Isabella, die Gespräche mit Isas Bruder Linus, dem sie Tipps für sein erstes Date gibt, und die Vespa-Ausflüge mit ihrem besten Kumpel Salim. Es geht doch nichts über beste Freunde. Und dann ist da auch noch diese Party, auf der sie den süßen Musiker Brar kennenlernt ...



Gestaltung des Buches:


Das Cover hat mich direkt angesprochen, als ich es gesehen habe. Das Meer und jeweil zwei Jungs und zwei Mädchen, die die Umgebung genießen und sich gut verstehen. So wirkt es auf mich.



Meine Meinung:


Der Klappentext hat mich neugierig gemacht und ich wurde absolut nicht enttäuscht mit dem Auftakt zur Himmelhoch-Reihe von Franziska Fischer. Die Autorin hat einen leichten Schreibstil, den man gerne liest und man kann direkt abtauchen, da die Protagonisten so alltäglich sind wie im eigenen Leben.


Das Buch wird aus verschiedenen Sichten der Protaginisten erzählt und ich finde es gut, das man so mitfühlen kann. Die Autorin hat genau meinen Herzschlag beim Lesen getroffen und ich war in der Geschichte drin.


Beim Anblick des Covers denkt man vielleicht direkt an einen Sommerroman, aber das ist nicht der Fall. Was für mich absolut in Ordnund ist, denn das Buch hat soviel Charme.


Das Buch hat mich neugierig auf mehr gemacht und ich freue mich bereits jetzt schon riesig auf den zweiten Teil der Reihe von Franziska Fischer.



Meine Bewertung:


4 von 5*



Vielen Dank an den Verlag und das Bloggerportal für die Zusendung des tollen Buches! Die Zusendung des Buches hat keinen Einfluß auf meine Bewertung.



Link zu Amazon (Buchkauf): Amazon Buchkauf


Link zum Verlag: Verlagsseite

Donnerstag, 14. September 2017

Rezension "Schwert & Meister"

"Schwert und Meister" -Teil1-

Florian Clever

Taschenbuch







Verlag: Books on Demand
Seitenzahl: 172
ISBN: 978-3-7431-4977 9
Erstausgabe: 23. Februar 2017
Preis: 7,99 Euro



Inhaltsangabe:

Eine gefährliche Gabe: Glen hat ein Gespür für Niyn, das Mark der Berge. Schwerter aus diesem magischen Erz sind legendär. Fürsten und Krieger gehen dafür über Leichen. Und zwingen Glen, alles zu riskieren. Das Niyn kann ihn zum Helden machen. Oder zum Schlächter. Hier erwartet Sie klassische Fantasy in einer mittelalterlichen Welt. SCHWERT & MEISTER 1: MERVARON ist der Auftakt zu einem 6-teiligen Heldenepos. Folgen Sie Glen bei seinem ersten Abenteuer zu den Gipfeln der Sturmzinnen. An den Wurzeln des Gebirges sucht er Niyn, ein magisches Metall, mit dem er auf rätselhafte Weise verbunden ist. Wird er das mythische Mark der Berge finden? Und gelingt es ihm, sich übermächtiger Feinde zu erwehren, die ihn jagen? Es steht weit mehr auf dem Spiel als nur sein eigenes Leben.


Gestaltung des Buches:


Das Cover hat mir richtig gut gefallen. Es wirkte auf mich sehr mystisch und ich konnte mir darunter nichts genaues vorstellen. Dazu muss ich aber auch sagen, das ich noch nie ein Buch diesews Genre gelesen habe. Es war also eine Premiere für mich, das Buch von Florian zu Lesen.


Meine Meinung:


Ich startete also zum Lesen meines ersten Buches in dieses Genre und ich wusste auch nicht was mich erwartete. Ganz gespannt las ich die ersten Seiten und muß zugeben, das ich es bereue, das Genre nie gelesen zu haben.

Der Autor hat einen tollen Schreibstil und die Protagonisten sind super beschrieben, sodass auch ein Laie wie ich es bin bei diesem Genre leicht in das Buch finde.

Es bietet so einiges an Fantasy und Kampfkunst, was mich nun noch neugieriger gemacht hat bei diesen beiden Themen. Dieses kurze Buch vom Autor hat einiges zu bieten und ich war traurig, als es vorbei war.

Ein wirklich zu empfehlendes Buch, was leicht und flüssig zu lesen ist und einfach Lust auf mehr Fantasy und Kampfkunst macht.

Nun bin ich natürlich gespannt auf den zweiten Teil, denn der muss gelesen werden.



Meine Bewertung:


4 von 5*


Vielen Dank lieber Florian für die Zusendung des Rezensionsexemplares. Es war mir eine große Freude Dein Buch zu Lesen und ich freue mich sehr auf den nächsten Teil.


Link zu Amazon (Buchkauf): Amazon Buchkauf


Dienstag, 12. September 2017

Rezension "Die Oleanderschwestern"

"Die Oleanderschwestern"

Cristina Caboni






Verlag: Blanvalet
Seitenzahl: 416
ISBN: 978-3-7341-0509-8
Erstausgabe: 21. August 2017
Preis: 9,99 Euro




Klappentext:


Zwei Schwestern, ein Blumengarten in der Toskana und ein Sommer, der alles verändert ...


Wenn Iris inmitten ihrer Blumen ist, ist sie glücklich. Doch als eines Tages eine Frau vor ihr steht, die ihr bis aufs Haar gleicht, gerät ihre Welt ins Wanken. Wer ist sie und was hat das zu bedeuten? Wie Iris liebt es Viola, sich mit Blumen und ihren Düften zu umgeben. Die beiden sind Zwillinge und wussten bislang nichts von der Existenz der jeweils anderen. Um mehr über ihre Familiengeschichte zu erfahren, reisen die Frauen in die Toskana, wo sich der Landsitz der Donatis inmitten eines prachtvollen Blumengartens befindet. Die Schwestern werden bereits von ihrer Großmutter erwartet – und nur sie kann den beiden helfen, das Rätsel ihrer Herkunft zu lösen …


Gestaltung des Buches:


Das Cover ist blumig gestaltet und passt perfekt zum Titel. Beim lesen des Klappentextes kann man es super mit der Gestaltung verbinden und zur Geschichte fast es perfekt.


Meine Meinung:


Es war das erste Buch, welches ich von Cristina Caboni gelesen habe. Es wird mit Sicherheit nicht das letzte gewesen sein. Der Schreibstil der Autorin ist Balsam für meine Lesesseele. Ich habe das Buch an 2 Abenden gelesen und war traurig, als es zu Ende war.


Dieses Buch beinhaltet soviel mehr als "nur" Liebe und Familie. Man taucht ab in die Umgebung der Toskana, der Blumen und lernt eine traurige Familiengeschichte kennen. Eine Geschichte, die so nicht hätte passieren müssen.


Auch Tränen waren inklusive beim Lesen. Die Protagonisten sind so detailgetreu beschrieben und ausgearbeitet, Kenntnisse der Blumenkunde und einer Familiengeschichte vollenden das perfekte Werk. Zumindest ist das meine Meinung.


Es war ein absolutes Lesevergnügen dieses Buch zu Lesen. Dank an das Bloggerportal und den Verlag für die Zusendung des Buches!


Meine Bewertung:



5 von 5*


Vielen Dank an den Verlag sowie das Bloggerportal für die Zusendung des Rezensionsexemplars!



Link zu Amazon (Buchkauf): Amazon Buchkauf


Link zum Verlag: Randomhouse

Rezension "Trinity - Gefährliche Nähe"

"Trinity - Gefährliche Nähe"

Audrey Carlan








Verlag: Ullstein
Seitenzahl: 352
ISBN: 978-3-548-28889-5
Erstausgabe: 26. Januar 2017
Preis: 12,99 Euro




Klappentext:


Gillian Callahan sollte glücklich sein. An ihrem Finger funkeln die Diamanten des Verlobungsrings, den Chase Davis ihr geschenkt hat. Sie wird die Ehefrau des heißesten Milliardärs der Welt sein. Niemand versteht, warum sie erst in einem Jahr heiraten will, am wenigsten Chase, der Gillian jeden Wunsch von den Augen abliest. Doch sie spürt, dass sich etwas in ihr gegen seine Kontrolle wehrt. Und kann Chase sie wirklich vor dem unbekannten Stalker beschützen, der jeden ihrer Schritte verfolgt? Zu spät wird klar, in welch tödlicher Gefahr nicht nur Gillian schwebt ...


Gestaltung des Buches:


Die Gestaltung des Buches gefällt mir wieder super gut, denn das "lila" sticht hervor und man kann kaum vermuten, um was es im Buch geht.


Meine Meinung:


Da ich den ersten Teil verschlungen hatte, musste der zweite Teil nun auch gelesen werden. Und was soll ich sagen, innerhalb eines Sonntags habe ich dieses Schätzchen auch verschlungen.


Die Autorin zieht mich mit dieser Geschichte sowie dem Schreibstil absolut in Ihren Bann. Ich kann kaum das Buch beiseite legen und muss einfach weiterlesen. Es ist spannend, erotisch und einfach mystisch. Wirklich ein wahres Highlight.


Die Protagonisten gefallen mir gut, die Charaktere sind gut ausearbeitet und beschrieben, sodass man immer mit Spannung beim Lesen dabei ist. Selbst nach dem zweiten Teil bin ich nun noch aufgeregter die weiteren Teile zu Lesen.


Allzu lange darf das nicht dauern, denn die Buchreihe macht echt süchtig. Ich denke der nächste Teil wird bald gelesen werden.


Meine Bewertung:


5 von 5*





Link zu Amazon (Buchkauf): Amazon Buchkauf


Link zum Verlag: Verlagseite

Sonntag, 10. September 2017

Rezension "Der Herzschlag deiner Worte"

"Der Herzschlag deiner Worte"

Susanna Ernst






Verlag: Knaur
Seitenzahl: 400
ISBN: 978-3-426-52123-6
Erstausgabe: 1. August 2017
Preis: 9,99 Euro




Klappentext:


Ein Hauch Magie, ein großes Geheimnis und ganz viel Gefühl ...


Als der junge Musiker Alex vom plötzlichen Tod seines
Vaters erfährt, wirft ihn das aus der Bahn. Auf der Beerdigung begegnet er seiner Patentante Jane zum ersten Mal und ist tief beeindruckt von der scheinbar unbekümmerten Lebensfreude der schwer erkrankten und an den Rollstuhl gefesselten Frau. Jane ist es, die Alex plötzlich neue Wege eröffnet. So führt sie ihn geradewegs in die Arme der temperamentvollen Jung-Autorin Maila, in die sich Alex Hals über Kopf verliebt.


Doch warum lässt Maila weder in ihren Geschichten noch im eigenen Leben ein Happy End zu? Und wieso wird Alex das Gefühl nicht los, dass Jane etwas verheimlicht? Und was hat all das mit seinem verstorbenen Vater zu tun?
Erst als sich Alex auf die Spuren alles Unausgesprochenen begibt, gelingt es ihm, zu erkennen, wie die unterschiedlichen Geheimnisse derer, die er liebt, miteinander verwoben sind. Kann er Maila mit diesem Hintergrundwissen davon überzeugen, dass doch noch alles gut wird?


Gestaltung des Buches:


Das Cover des Buches fällt mir ausgesprochen gut. Die Farben stechen hervor und die Dame auf dem Cover passt absolut zur Geschichte. Viel konnte ich vor dem Lesen nicht interpretieren. Manchmal auch gut, dann kann man sich überraschen lassen beim Lesen.


Meine Meinung:


Dies war mein zweites Buch, was ich von Susanny Ernst gelesen habe und ich muß sagen, das dieses hier bis jetzt mein absolutes Highlight der gelesenen Bücher von Ihr ist. 

Die Autorin hat einfach eine zauberhafte und liebevolle Art zu Schreiben. Man versinkt beim Lesen in die Geschichte und sieht die Protagonisten vor sich. Wirklich genauer kann man fast gar nicht darauf eingehen in einer Rezension, denn meiner Meinung nach würde man sonst direkt spoilern.

Beim Lesen wachsen einem die Protagonisten sehr ans Herzen. Man fühlt und leidet mit Ihnen. Schicksal, Liebe, Verlust, Krankheit und viele weitere Dinge liegen manchmal so dicht beieinander.

Ich kann dieses Buch nur wirklich JEDEM ans Herzen legen. Lest diesen Buchschatz!


Vielen Dank an den Knaur Verlag für die Zusendung des Buches. Meine Bewertung hat darauf keinen Einfluss.



Meine Bewertung:



5 von 5*




Link zu Amazon (Buchkauf): Amazon Buchkauf


Link zum Verlag: Knaur Verlag

Donnerstag, 7. September 2017

Rezension "Davonfliegen"

"Davonfliegen"

Sarah Armstrong





Verlag: Diana
Seitenzahl: 445
ISBN: 978-3-453-29193-5
Erstausgabe: 28. August 2017
Preis: 14,99 Euro




Klappentext:


Wie weit würdest Du gehen?

Annas ruhiges Leben ändert sich schlagartig, als eine neue Familie in ihr Nachbarhaus zieht. Nur zwei Tage dauert es, bis sie merkt, dass nebenan etwas schiefläuft. Sie hört die fünfjährige Charlie weinen, dann entdeckt sie Verletzungen an dem kleinen Mädchen, die sie nicht ignorieren kann. Anna informiert die Polizei, doch nichts passiert. Eines Tages steht Charlie vor ihrer Tür und bittet sie um Hilfe. Anna findet auf die Schnelle nur eine Lösung: das Mädchen zu packen und so weit wie möglich wegzulaufen. Sie flieht mit ihm in eine abgelegene Hütte in einem Regenwaldtal. Erst später wird ihr klar, dass es sich dabei um Kindesentführung handelt. Doch hatte sie eine Wahl?


Gestaltung des Buches:


Das Cover des Buches sowie die Gestaltung haben bei mir nachdenkliche Seiten erweckt. Als ich dann den spannenden Klappentext gelesen habe, hat mein Kopf schon gerattert um was es doch gehen wird und wieviel Taschentücher mich dieses Buch kosten wird...


Meine Meinung:



Die Autorin hat einen beeindruckenden Schreibstil, der mir beim Lesen sehr nahe geht. Es ist berührend, schön und ängstlich zugleich. Sarah Armstrong schreibt in meinen Augen sehr detailgetreu und reell. Man fiebert der Geschichte beim Lesen mit.

Sie hat in dem Buch die Realität beschrieben und man kann die Augen nicht verschließen. Denn auch solche Themen gehören im Leben dazu, leider.

Mir hat es unheimlich viel bedeutet und sehr zum Nachdenken gebracht, dieses Buch. Die Taschentücher lagen immer griffbereit und wurden gebraucht. Zudem musste ich immer mal wieder das Buch beiseite lesen, weil es mir sehr nahe ging.


Meine Bewertung:


5 von 5*


Vielen Dank an das Bloggerportal und den Diana Verlag für die Zusendung des Buches!



Link zu Amazon (Buchkauf): Amazon Buchkauf


Link zum Verlag: Diana Verlag (Randomhouse)

Rezension "Das Leuchten einer Sommernacht"

"Das Leuchten einer Sommernacht"

Ella Simon





Verlag: Goldmann
Seitenzahl: 393
ISBN: 978-3-442-48591-8
Erstausgabe: 17. Juli 2017
Preis: 9,99 Euro




Klappentext:


Was, wenn Du die Liebe Deines Lebens hast ziehen lassen?


Lynne lässt Träume wahr werden: Ihre Organisation erfüllt die Herzenswünsche schwerkranker Kinder. Ausgerechnet ein Wunsch entpuppt sich aber für sie selbst als Albtraum, denn plötzlich steht ihre Jugendliebe vor ihr: Reed Rivers war ein rebellischer Teenager, heute ist er ein umschwärmter Rugbystar, ein walisischer Nationalheld. Und er scheint den Tag nicht vergessen zu haben, an dem Lynne ihn sitzen ließ. Zum ersten Mal wünscht Lynne sich selbst etwas – nämlich dass Reed wieder aus ihrem ruhigen Leben verschwindet. Doch da ist auch die Erinnerung an leuchtende Sommernächte und das Gefühl, dass sie sich lange genug gegen die große Liebe gewehrt hat ...


Gestaltung des Buches:


Das Blau mit den Sternenichtern passt einfach perfekt meiner Meinung nach. Mir ist es direkt aufgefallen und die Gestaltung finde ich absolut gelungen. Auch die Gestaltung der Innenumschläge sind sehr toll gestaltet.


Meine Meinung:


Der Schreibtstil ist sehr angenehm, trotz allem bin ich nicht ganz in die Geschichte reingekommen und konnte nicht wirklich abtauchen. 

Im Buch werden 2 Geschichten parallel erzählt und ich glaube das war einfach nichts für mich. Die Protagonistin Lynne war mir absolut symphatisch. Nur durch die zweite Geschichte kam mir Lynne etwas zu kurz.

Zum Ende hin war es auch absehbar, wie diese Geschichten ausgehen. Ich finde es wirklich schade, das ich nicht richtig in das Buch abtauchen konnte.


Meine Bewertung:


4 von 5*



Link zu Amazon (Buchkauf): Amazon Buchkauf


Link zum Verlag: Verlag Goldmann

Rezension "Luisa und die Stunde der Kraniche"

"Luisa und die Stunde der Kraniche"

Tania Krätschmar







Verlag: Blanvalet
Seitenzahl: 334
ISBN: 978-3-7341-0419-0
Erstausgabe: 21. August 2017
Preis: 9,99 Euro




Klappentext:
 

Wenn die blaue Stunde naht, ist es Zeit, seine Träume zu leben ...


Wenn die Kraniche über die Ostsee fliegen, beginnt die magische Stunde zwischen Tag und Nacht, in der die Zeit ihren eigenen Gesetzen folgt: Das wusste schon Luisas Großvater, der Standuhren sammelte. Seltsam still ist es ohne ihn, findet Luisa Mewelt, als sie die Tür von »Haus Zugvogel« öffnet. Zwei Wochen will die Schmuckdesignerin im Ferienhaus der Familie an der Ostsee allein über den Antrag ihres Freundes Richard nachdenken. Doch alles kommt anders: Ein gewisser Kranichexperte, ebenso unwiderstehlich wie frech, kreuzt ihren Weg. Und immer wieder trifft Luisa die alte Mary, deren Ansichten über das Leben sie seltsam berühren … 


Gestaltung des Buches:


Die Gestaltung des Buches hat zuerst mein Interesse geweckt, nach dem Lesen des Klappentextes war es um mich geschehen, und ich musste dieses Buch einfach lesen.

Das Haus, die Kraniche und das Meer haben mich in den Bann gezogen, dieses Buch muss gelesen werden. Und das sollte dann auch bald soweit sein.


Meine Meinung:


Mein aller erstes Buch von Tania Krätschmar, welches ich lesen durfte. Und ganz sicher auch nicht das letzte Buch von der wundervollen Autorin. Der Schreibstil ist flüßig sowie herzerwärmend.

Die Protagonisten war mir sofort symphatisch und auch die Geschichte hat mich fasziniert. Mit welch einer informationsreichen Weise die Autorin über Kraniche und die Umgebung schreibt ist wahnsinnig toll.

Ich habe das Buch an 2 Tagen gelesen und kann nur sagen, das ich absolut begeistert bin. Ich war immer wieder beim Lesen hautnah an der Ostsee. Schon als Kind waren wir jedes Jahr dort und machten Urlaub. Ich liebe die Ostsee.

Mit diesem tollen Buch hat mich die Autorin etwas von meinem geplagten Fernweh zur Ostsee geheilt. Wobei man auch sagen muss, nun will man erst recht direkt zur Ostsee reisen.

Ein absolutes Wohlfühbuch, welches zu Herzen geht. Unbedingt Lesen!


Meine Bewertung:

5 von 5*



Vielen Dank an das Bloggerportal und den Blanvalet Verlag für die Zusendung des Buches!


Link zu Amazon (Buchkauf): Amazon Buchkauf


Link zum Verlag: Randomhouse Verlag

Rezension "Winterhochzeit"

#werbung "Winterhochzeit" - Die Winter-Street-Reihe 3 - Elin Hilderbrand Verlag: Goldmann Seitenzahl: 304 ISBN: 978...