Dienstag, 22. August 2017

Rezension "Träume wie Sand und Meer"

"Träume wie Sand und Meer"

Beatriz Williams








Verlag: Blanvalet
Seitenzahl: 416
ISBN: 978-3-7645-0566-0
Erstausgabe: 22. August 2016
Preis: 14,99 Euro




Klappentext:


In diesem Sommer wollte sie eben mehr ...

Cape Cod, Sommer 1966. Christina, von allen Tiny genannt, ist elegant und die perfekte Ehefrau. Ihr Mann Frank, einer der begehrtesten und reichsten Männer im Lande, steckt mitten im Wahlkampf. Doch hinter der Fassade ist längst nicht alles perfekt. Tiny kommen Zweifel, wie schon kurz vor ihrer Hochzeit zwei Jahre zuvor, ob dies das richtige Leben für sie ist. Damals wollte sie ihre Verlobung lösen, um ihren eigenen Weg zu gehen. Einmal in ihrem Leben benahm sie sich nicht anständig, sondern verliebte sich in einen anderen Mann und ließ ihn kompromittierende Bilder von ihr machen. Nun platzt ihre unberechenbare Schwester Pepper in ihr Leben, ihr einstiger Liebhaber taucht auf sowie ein Erpresserbrief mit einem Foto von damals. Schon bald realisiert Tiny, dass ihre Zweifel berechtigt sind und die Familie so krank vor Ehrgeiz ist, dass sie zu beinah allem bereit wäre …


Gestaltung des Buches:


Ein farbenfrohes Cover ziert dieses Buch der Autorin. Man schwelgt in Erinnerungen an einen Strandurlaub mit der Familie oder Freunden. Sommer, Sonne, Strand, Meer und die Liebe. Das waren meine ersten Gedanken, als ich das Cover gesehen habe.


Meine Meinung:


Bei diesem Buch handelt es sich um den dritten Teil von der "East-Coast-Reihe". Jeder Teil ist insich abgeschlossen und kann getrennt von einander gelesen werden. Ich habe weder Teil 1 noch Teil 2 gelesen.

Es war mein erstes Buch von der Autorin, welches ich gelesen habe. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu Lesen. Die Protagonisten sind reell und gut nachzuempfinden dargestellt wurden.

In dem Buch wird in der Zeit um 1960 geschrieben. Man reist sozusagen in die Vergangenheit und erfährt eine alte Familiengeschichte. Die nicht immer fröhlich ist sondern auch zu Herzen geht und trauriges beinhaltet.

Eine lesenswerte Geschichte über Familie, Erlebnisse und auch Unterhaltung kommen in diesem Buch nicht zu kurz.

Leider konnte mich das Buch jedoch nicht ganz abholen beim Lesen. Ich bin nicht so gern ein Leser, der zurück reist in der Zeit. Das ist aber meine persönliche Meinung.


Meine Bewertung:


4 von 5*


Vielen Dank an den Verlag und das Bloggerportal für die Zusendung des Buches!


 


Link zu Amazon (Buchkauf): Amazonbuchkauf


Link zum Verlag: Verlagsseite des Buches

Rezension "Nachtblumen"

"Nachtblumen" Carina Bartsch Verlag: Rowohlt Seitenzahl: 544 ISBN: 978-3-499-29108-1 Erstausgabe: 23. Juni 2017 Preis...