Montag, 21. August 2017

Rezension "Der schönste Grund, Briefe zu schreiben"

"Der schönste Grund, Briefe zu schreiben"

Ángeles Doñate

Taschenbuch







Verlag: Knaur 
Seitenzahl: 384
ISBN: 978-3-426-51978-3
Erstausgabe: 1. August 2017
Preis: 9,99 Euro




Information zum Buch:


Niemals wird eine Träne eine E-Mail verwischen.

Im kleinen spanischen Dorf Porvenir soll die Postfiliale geschlossen werden. Der Postbotin Sara wird ein Job in der Stadt angeboten – fern von ihrer Heimat und den Menschen, die sie liebt. Das aber kann Saras Nachbarin, die 80-jährige Rosa, keinesfalls zulassen: Briefe müssen her, also beginnt sie zu schreiben und bittet den Empfänger, dasselbe zu tun. Schon bald reicht eine Briefkette durch ganz Porvenir, enthüllt Schicksale und Leidenschaften – und füllt die Postfiliale.
Eine neue Chance für Sara - und eine neue Liebe?


Gestaltung des Buches:


Eine Frau auf dem Fahrrad und ein Brief der neben dem Fahrrad liegt. Für mich hätte es kein passenderes Cover geben können als dieses.


Meine Meinung:


Der Schreibstil hat es mir sofort angetan und die Geschichte war rundum perfekt gelungen. Man versinkt beim Lesen in die Geschichte und die Protagonisten. 

Briefe schreiben - in der heutigen Zeit leider immer seltener geworden. Das Buch bewirkt zumindest bei mir, nach dem Lesen wieder öfter zu Papier und Stift zu greifen. 

Ein tolles Buch, welches Charme, Liebe und auch Witz beinhaltet. 


Meine Bewertung:


5 von 5*



Vielen Dank an den Knaur Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars!





Link zu Amazon (Buchkauf): Amazon Buchkauf


Link zum Verlag: Link zum Verlag

Rezension "Winterhochzeit"

#werbung "Winterhochzeit" - Die Winter-Street-Reihe 3 - Elin Hilderbrand Verlag: Goldmann Seitenzahl: 304 ISBN: 978...