Montag, 17. Juli 2017

Rezension "Rosenstunden"

"Rosenstunden"

Debbie Macomber





Verlag: Blanvalet
Seitenzahl: 416
ISBN: 978-3-7341-0449-7
Erstausgabe: 17. Juli 2017
Preis: 9,99 Euro

 


Klappentext:


Sommer, neues Glück und alte Leidenschaften ...

Vor neun Monaten gestand Mark Taylor Jo Marie Rose seine Liebe. Und verließ sie und das Städtchen Cedar Cove danach Hals über Kopf. Doch Jo Marie will sich nicht ein weiteres Mal in Trauer um einen Mann verlieren – sie ist fest entschlossen, ihr Glück wieder selbst in die Hand zu nehmen.

Auch Emily Gaffney, ihr neuester Gast, hat Pläne für die Zukunft: Sie sucht in Cedar Cove nach ihrem Traumhaus – und hat auch schon eines im Auge. Der Besitzer, Nick Schwartz, ist allerdings alles andere als begeistert, als sie ihn kontaktiert. Doch Emily gibt nicht auf, und aus einem holprigen Start wird bald eine enge Freundschaft – oder sogar mehr …  

"Es fühlt sich beim Lesen an, als ob man mit guten Freunden zusammensitzt, mit denen man über alle Freuden und Sorgen sprechen kann." New York Journal


Gestaltung des Buches:


Ich finde wie auch bei den 4. Teilen zuvor, das die Gestaltung absolut gelungen und ansprechend ist. Ich fühle mich schon beim Anschauen des Covers wohl und mein Herz tanzt vor Freude, wenn ich so ein tolles Buch lesen kann.


Meine Meinung:


Hier ist er nun, der letzte Teil der Rose Harbor Inn Reihe und es schmerzt sehr, das es nun zu Ende ist. Ich liebe diese Reihe vom ersten Wort an. Die Autorin ist mir direkt mit Ihrem Schreibstil ans Herz gewachsen.

Ein wohlfühlender und berührender Schreibstil, den Debbie Macomber hat. Jedes einzelne Buch dieser Reihe habe ich innerhalb eines Tages verschlungen. Ich bin so dankbar, das es diese Reihe gibt.

Zusammen mit der Geschichte um Jo Marie und Mark lernt man viele weitere Personen kennen und den Ort Cedar Cove auch sehr genau. Die Beschreibungen der Details sind wirklich super gelungen und man kann das Buch nicht aus den Händen legen.

Jeder will einfach wissen, wie es nun weitergeht mit Jo Marie und Mark. Es war für mich ein Genuss den letzten Teil zu lesen. Würde ich jetzt näher auf das Buch eingehen, kann ich nur spoilern, denn ich bin der Reihe einfach verfallen.

Daher nur so viel: Ihr müsst diese Reihe lesen!


Meine Bewertung:


5 von 5*


Vielen Dank an das Bloggerportal für die Zusendung des Buches!

Rezension "Der schönste Grund, Briefe zu schreiben"

"Der schönste Grund, Briefe zu schreiben" Ángeles Doñate Taschenbuch Verlag: Knaur  Seitenzahl: 384 ISBN: 978-3-426-5...