Freitag, 30. Juni 2017

Rezension "Jane Austen bleibt zum Frühstück"

Manuela Inusa

"Jane Austen bleibt zum Frühstück"







Verlag: Blanvalet
Seitenzahl: 384
ISBN: 978-3-7341-0179-3
Erstausgabe: 16. November 2015
Preis: 9,99 Euro



Klappentext:


Ein warmherziger und humorvoller Roman über eine unmögliche Freundschaft – und die große Liebe


Was würden Sie tun, wenn Sie morgens eine Fremde in Ihrem Bett vorfinden würden, die sich dann auch noch als die echte Jane Austen entpuppt? Die vom Liebeskummer geplagte Buchhändlerin Penny Lane ist erst mal schockiert, doch dann ist die Freude über ihren unerwarteten Gast groß – denn wer kennt sich in Herzensangelegenheiten besser aus als ihre Lieblingsschriftstellerin? Während Penny die Autorin mit Falafel, langen Hosen und Fernsehern vertraut macht, hilft ihr Jane mit Verstand und Gefühl in Sachen Liebe auf die Sprünge. Doch wer hätte gedacht, dass nicht nur Penny ihren Mr. Darcy finden würde? 


Gestaltung des Buches:

Das Cover des Buches ist toll gestaltet. Frühlingshaft und jedes einzelne Detail ist passend meiner Meinung nach. Es ist zauberhaft. 


Meine Meinung:

Dieses Buch ist bereits das 2. Buch von der Autorin, welches ich gelesen habe. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr angenehm. Man mag es einfach Lesen und alles um einen herum wird ausgeblendet. 

Die Geschichte ist leicht, locker und liebevoll. Eine tolle Lektüre, die man einfach empfehlen muss.

Meine Bewertung:

4 von 5 *


Vielen Dank an das Bloggerportal und den Blanvalet Verlag für die Zusendung!



 

Rezension "Nachtblumen"

"Nachtblumen" Carina Bartsch Verlag: Rowohlt Seitenzahl: 544 ISBN: 978-3-499-29108-1 Erstausgabe: 23. Juni 2017 Preis...