Samstag, 20. Mai 2017

Rezension "Glück ist nichts für schwache Nerven"

" Glück ist nichts für schwache Nerven"

Theresia Graw



Verlag: blanvalet
ISBN: 978-3-442-38325-2
Preis: 9,99 Euro
Veröffentlichung: 16. Februar 2015


 





 Klappentext: 
 
Dieses Leben ist vom Umtausch ausgeschlossen ...
Valentina ist zornig, Ihre Scheidung ist frei Tage und siebeneinhalb Stunden alt, ihre neue Kollegin hatte den kürzeren Rock an und hat Ihre Beförderung eingesackt, und anstatt ihr beizustehen, ist ihre beste Freundin in den Flitterwochen auf Mauritius, und ihre Hippiemutter kämpft in Brasilien gegen die Abholzung des Urwalds. Doch dann fällt Valentina durch Zufall ein Hinweis auf ihren unbekannten Vater in die Hände. Als sich ihr die Chance bietet, sich inkognito in seinen Haushalt einzuschleichen, erfreift sie diese - und erfährt, dass das Glück manchmal seltsame Wege geht und Venedig immer eine Reise wert ist ...

Gestaltung des Buches:
 
Die Gestaltung des Buches gefällt mir sehr gut. Der Rettungsring ist deutlich hervorgehoben durch die Größe und Farbe. Das Buch wirkt wie eine perfekte Urlaubslektüre.

Meine Meinung:
 
Die Geschichte des Romans ist eine sehr feinfühlige. Eine Lektüre für das Herz. Gerade bei schlechtem Wetter optimal zum Ablenken. Die Autorin hat die Geschichte zauberhaft beschrieben. Es ist wirklich ein Buch für Herz und Seele. Man kann total nach empfinden, wie die Protagonistin sich fühlt und was sie alles erlebt. Die Stadt Venedig wird wundervoll dargestellt beschrieben und man fühlt sich dort hin versetzt beim Lesen. Ein richtiges Wohlfühlbuch, was man Lesen muss. Man muss es einfach lesen und kann den Roman kaum aus der Hand legen. 

Die Geschichte ist real und ich denke dem ein oder anderen ist sowas Ähnliches sicher schon passiert. 

Die Protagonistin mochte ich auf Anhieb, denn Sie ist absolut symphatisch und authentisch. Sowie auch alle anderen Mitwirkenden in dem tollen Buch.
Die Autorin, Theresia Graw, hat für mich eine wundervolle Geschichte geschaffen, welche in der Ich-Form geschrieben ist. Es war das zweite Buch der Autorin, welches ich gelesen habe und ich bin mir sicher auch nicht das Letzte.

Danke an das Blkoggerportal und den blanvalet Verlag für die Zusendung des Buches.

Absolute Emnpfehlung zum Lesen von mir.   

5 von 5*




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension "Winterhochzeit"

#werbung "Winterhochzeit" - Die Winter-Street-Reihe 3 - Elin Hilderbrand Verlag: Goldmann Seitenzahl: 304 ISBN: 978...