Sonntag, 14. Mai 2017

Rezension "Auch Donnerstags geschehen Wunder"

Manuela Inusa

" Auch Donnerstags geschehen Wunder"


 



Verlag: blanvalet
ISBN: 978-3-7341-0351-3
Preis: 9,99 Euro
Seiten: 416 Seiten
Erstausgabe: 20. März 2017


Klappentext: 
 
Wir kennen uns noch nicht, aber darf ich dich lieben?

Marianne wohnt mit ihrem Kater Johnny Depp in Hamburg. Nachdem ihr Freund Martin sie betrogen hat, tröstet sie sich mit romantischen Komödien - und mit Keksen, die sie in Hülle und Fülle bäckt. Einen Teil davon verkauft sie im Cafe´ Wallenstein, wo sie als Kellnerin arbeitet. Als sie eines Tages mit ihrer Freundin Zasha auf den Hamburger Dom geht, überredet Tasha sie, eine Wahrsagerin zu besuchen. Diese sieht sofort, dass Marianne mit einem gewissen Martin nicht glücklich werden konnte - schließlich dürfen nicht mehr als zwei Buchstaben der Vornamen zweier Liebender übereinstimmen. Und sie sieht Schottland: Dort wartet die Liebe auf sie ...

Gestaltung des Buches:
 
Das Buch ist bunt und schön gestaltet. Es wirkt wie ein wundervolles Sommerbuch, was Apettit auf Kekse macht. Das Cover verspricht eine bunte und abwechslungsreiche Geschichte.

Meine Meinung zum Buch:

Die Art, wie die Autorin die Geschichte geschrieben hat ist wundervoll lebendig und real. Man kann sich sofort in Marisanne versetzen und sieht die Szenen der Geschichte vor sich. Die Beschreibung der Schauplätze ist super und beim Lesen habe ich mich sofort auf dem Hamburger Dom wiedergefunden sowie im schönen Schottland.

Marianne ist herzlich und auch willensstark. Ein wirklich toller Charakter, den duie Autorin geschaffen hat. Man fiebert mit und hat das Herz beim Lesen immer dabei. Das hat viele Seiten von Witz über Spannung und Romantik.
Danke an das Bloggerportal für die Zusendung des Buches sowie an den blanvalet Verlag.

Für mich gibts 5 von 5 *


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension "Winterhochzeit"

#werbung "Winterhochzeit" - Die Winter-Street-Reihe 3 - Elin Hilderbrand Verlag: Goldmann Seitenzahl: 304 ISBN: 978...