Freitag, 20. Oktober 2017

Rezension "Manchmal will man eben Meer"

"Manchmal will man eben Meer"

Sandra Girod



 





Verlag: Blanvalet
Seitenzahl: 352
ISBN: 978-3-7645-0557-8
Erstausgabe: 26. Juli 2016
Preis: 14,99 Euro




Klappentext:

Für ihre vierjährige Tochter würde die Journalistin Yola Wolkenstein alles tun – eine Mutter-Kind-Kur in Cuxhaven stand allerdings nie auf ihrer Liste von Dingen, die man im Leben unbedingt mal gemacht haben muss … In der Kurklinik an der Nordsee trifft Yola andere Mütter, bei denen auch nicht immer alles rosig läuft. Aber davon muss man sich ja nicht gleich unterkriegen lassen! Gemeinsam stellen sich die Frauen ihren Problemen und finden unkonventionelle Lösungen. Als sie beschließen, es auf einem Rockkonzert mal wieder richtig krachen zu lassen, nimmt der Abend jedoch einen ungeahnten Lauf …


Gestaltung des Buches:


Beim Anschauen des Covers kann man nur an Urlaub, Strand und eine Auszeit denken. Einfach dem Alltag entfliehen und mal an NICHTS denken und zur Ruhe kommen.


Meine Meinung:


Mein erstes Buch, was ich von der Autorin gelesen habe und ich muss sagen, ab der ersten Seite war ich begeistert. Der Schreibstil ist leicht, flüssig und sehr angenehm. Man kann sich die gestresste Yola vorstellen und findet sich in einigen Passagen vielleicht auch selbst wieder. Gepaart mir etwas Humor ist das Buch einfach eine gelungene Lektüre.

Viel mehr zum Buch möchte ich gar nicht verraten, denn sonst nehme ich dem Leser eventuell durch einen Spoiler die Liebe zum Lesen des Buches.


Die Protagonisten sind super beschrieben und man ist beim Lesen "dabei".  Ich kann das Buch wirklich empfehlen.


Meine Bewertung:



4 von 5*



Vielen Dank an das Bloggerportal sowie den Blanvalet Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars. Die Zusendung hatte keinen Einfluss auf die Bewertung!



Link zu Amazon (Buchkauf): Buchkauf auf Amazon


Link zum Verlag: Blanvalet Verlag

Rezension "Kleine Fluchten"

"Kleine Fluchten"

Jojo Moyes

(Hardcover)






Verlag: Rowohlt
Seitenzahl: 144
ISBN: 978-3-8052-0017-2
Erstausgabe: 20. Oktober 2017
Preis: 12,00 Euro (Hardcover)






Klappentext:

Kleine Fluchten brauchen wir alle. Momente, die den Alltag in Frage stellen und uns einen neuen Blick auf unser Leben ermöglichen. In diesen neun Geschichten – liebevoll illustriert von Daniela Terrazzini – sind es vermeintlich kleine Ereignisse, ein gefundenes Handy, eine vertauschte Sporttasche, ein missglücktes romantisches Wochenende, die für einen Augenblick das Fenster in ein anderes Leben öffnen.

Mit ihren Romanen begeistert Jojo Moyes Leserinnen wie keine andere. Und auch ihre Kurzgeschichten tragen ihre ganz besondere Handschrift: Sie berührt uns, bringt uns zum Lachen, lässt uns träumen. Und stellt dabei ganz beiläufig große Fragen: Was wäre wenn? Was wünschen wir uns? Was macht uns glücklich?



Gestaltung des Buches:


Die Gestaltung wird schon allein durch die Farbe hervorgehoben. Das Rosa fällt einem direkt ins Auge und man kann nichts anderes tun als hinzuschauen. Eine Dame, welche auf einem Koffer sitzt und ein Buch in Händen hält. Man kann viel in dieses Cover interpretieren und weiß nicht direkt, was einem erwartet in den kleinen Erzählungen und Geschichten.


Meine Meinung:


Mein erstes Buch von Jojo Moyes war dieses. Es war ein kleines Buch und ich war wirklich traurig, das es so schnell zu Ende war. Die kleinen Geschichten sind warmherzig und gut geschrieben.
Man fliegt nur über die Seiten und hat das Gefühl, das die Geschichten es verdient hätten länger und ausführlicher zu sein. Für eine kleine Reise oder eine kurze Pause ist das Buch perfekt. Ich bin da eher der Typ Leser, der längere Bücher bevorzugt. Daher war ich enttäuscht als es schon zu Ende war.


Hatte ich nicht eben erst begonnen zu lesen? Für mich ist dies ein gutes Buch und meine 2 andern Bücher der Autorin, die bereits auf meinem SUB liegen werden daher mit Sicherheit auch noch gelesen.



Meine Bewertung:



4 von 5*



Vielen Dank an den Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars! Die Bewertung hat dies nicht beeinflusst!




Link zu Amazon (Buchkauf): Amazon Buchkauf


Link zum Verlag: Rowohlt Verlag

Rezension "Manchmal will man eben Meer"

"Manchmal will man eben Meer" Sandra Girod   Verlag: Blanvalet Seitenzahl: 352 ISBN: 978-3-7645-0557-8 Erstausgabe: 26. J...